Blog

Gewaltprävention ist ein Begriff, der für viele Menschen gar nicht so klar ist.  

 

Gewaltprävention bedeutet, dass sich eine Institution so entwickelt und aufstellt, dass möglichst alle Beteiligten gemeinsam an einem Strang ziehen können, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

 

Gewaltprävention bedeutet, konkrete Maßnahmen und Konzepte zu nutzen, um Gewalt in Institutionen zu begrenzen und zu minimieren.

 

Gewaltprävention als Institutionskonzept zu nutzen bedeutet, das Augenmerk auf den Präventivbereich zu legen, damit "schlimmere" Gewalttaten sich nicht erst entwickeln können.

 

Kann das in der Realität funktionieren?

 

Eine Situation in der eine Person ausgeschlossen wird und in eine Außenseiterposition gerät, kann je nach Gruppe, ganz schnell an Eigendynamik gewinnen. 

Ein Ausstieg kann auch für sozial kompetente Kinder und Jugendlichen schwierig werden...

 

Viele Gewalttaten passieren unter Alkoholeinfluss.

Dies ist bei vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen tatsächlich ein Thema.

Alkohol wird von vielen unterschätzt. Eine Sensibilsierung ist wichtig.