Heike Leye

Hier erwarten Sie folgende Informationen: Über mich, Ihr Nutzen aus meiner Arbeit, meine Motivation und Referenzen

 

 

Über mich:

  • Geboren am 06.04.1981 in Bochum
  • Studium Erziehungswissenschaften (B.A.) an der Ruhr-Universität Bochum
  • Studium Sozialpsychologie- und Anthropologie (B.A.) an der Ruhr-Universität Bochum
  • zertifizierte Anti-Gewalt-Trainerin (Krämer-Trainings/A. Sandvoß) in Bonn
  • zertifizierte Deeskalation-Trainerin (Krämer-Trainings/A. Sandvoß) in Bonn
  • zertifizierte Suchtberaterin (ALH Akademie Haan)
  • Fortbilder- Qualifizierung im konfrontativen Stil (KonSt®) in Bonn
  • zertifizierte Elternbegleiterin ("Elternchance ist Kinderchance": Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend)
  • Fachpädagogin für Psychotraumatalogie (Zentrum für Trauma und Konfliktmanagement) in Köln
  • Weiblichkeitspädagogin- Fachreferentin für Frauengesundheit (Bildungswerk für ganzheitliche Therapien) in Schwelm
  • seit 2006 aktiv ausgeübter Kampfsport
  • seit 2009 erfolgreich selbstständig
  • seit 2014 Leitung des Institut für Gewaltprävention NRW in Köln: www.institut-fuer-gewaltpraevention-nrw.de 

Ihr Nutzen aus meiner Arbeit:

Ich komme aus der Praxis und arbeite sowohl auf der einen Seite mit Kindern und Jugendlichen und Erwachsenen, die mitunter Gewaltthemen haben, als auch auf der anderen Seite mit Pädagogen, Lehrern und Mitarbeitern aus Institutionen und Verbänden zusammen, die den Umgang mit aggressivem Verhalten in Ihrer Institution managen möchten.

 

Ich kenne also mehrere Seiten und weiß genau, wo die Stellschrauben liegen, um erfolgreich und zielführend mit der jeweiligen Zielgruppe zu arbeiten. Ich möchte, dass Sie sich als Pädagoge, Lehrer oder Mitarbeiter wieder sicherer und kompetenter fühlen und mehr Spaß an Ihrer Arbeit haben.

 

Es geht ebenfalls darum, ein Verständnis für die Funktionen von Gewalt und Aggression zu bekommen, um wirklich konstruktiv mit diesen Themen arbeiten zu können. 

 

Wenn der Blick sich verändert und darauf gerichtet wird, welche Funktion z.B. das "auffällige", grenzüberschreitende oder aggressive Verhalten eines Kindes/Jugendlichen oder Erwachsenen hat, gibt dies einen ganz anderen Zugang, um mit dem Kind/Jugendlichen oder Erwachsenen zu arbeiten. Hier greift der Leitsatz der konfrontativen Pädagogik wunderbar: "Verstehen- aber nicht einverstanden sein!" 

 

Ich bin in meiner Haltung grundsätzlich wertschätzend, einladend und ressourcenorientiert und ich sehe die Bedürfnisse meiner Teilnehmer. Gleichzeitig bin ich hartnäckig und klar. Ich setze Grenzen, wenn es notwendig ist, was nicht immer "bequem", aber entwicklungsfördernd ist. Ich richte besonders  bei gewaltbereiten Teilnehmern den Fokus auf die Verantwortungsübernahme für das eigene Handeln.

 

Ganz nach dem Motto: "Aggression und schwierige Teilnehmer als Möglichkeit der eigenen Kompetenzerweiterung wahrzunehmen". 

 

Als Frau in dem Bereich zu arbeiten bedeutet auch, sich immer wieder Mal selbst behaupten und positionieren zu müssen. 

Ich habe also hin und wieder mein eigenes Selbstbehauptungstraining, an dem ich selbst immer weiter wachse und mich weiter entwicklen kann, was großartig ist. Denn auch schwierige Teilnehmer erweitern meine Kompetenzen. Das nehme ich gerne an. Diese Haltung und die Erfahrungen daraus teile ich gerne mit Ihnen.

 

Meine Motivation:

Seit 2009 bin ich mit großer Freude als selbstständige Trainerin, Beraterin und Dozentin in den unterschiedlichsten Projekten tätig.

 

Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten und ich mag es durch die unterschiedlichen Zielgruppen, die jedoch die gleichen Themen haben, viel Abwechslung zu erfahren.

Ich finde es spannend mit Gruppendynamiken zu arbeiten und es berührt mich zu sehen, wie meine Teilnehmer sich entwicklen und wichtige Schritte gehen können.

 

Dies ist unabhängig davon, ob es im Training, in der Fortbildung oder in der Einzelberatung ist. 

 

Referenzen:

Ich bin langjährige Kooperationspartnerin der Initiative Kurve kriegen im Rhein-Erft-Kreis und plane, organisiere und führe mit meinem Kollegen mit viel Herzblut die Coolnesstrainings für zwei Gruppen im Alter von acht bis 16 Jahren durch. Dieses Projekt liegt mir besonders am Herzen. Denn hier wird frühzeitig gearbeitet, so dass sich die Kinder und Jugendlichen nicht zum Intensivstraftäter entwickeln, sondern neue Handlungskompetenzen entwickeln können.

 

Institutionen  

Kurve kriegen Rhein-Erft-Kreis (eine Initiative vom Ministerium des Innern NRW)
Duisburger Interventionsprogramm gegen häusliche Gewalt
Bewährungshilfe Remscheid

Jugendarrestanstalt Remscheid
Justiz NRW
Caritas Duisburg
DGB
Stadt Bergheim

Jugendgerichtshilfe Bergheim

Drogenhilfe Köln e.V. 
Jugendwerk Köln gGmbH

KJHV Rheinland gGmbH
WIR Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Praxis Erziehungshilfe
multikulturelles Forum Bergkamen

Jugendzentrum Rauendahl, Hattingen

AWO Düsseldorf
AWO Gladbeck

AWO Bonn-Rhein-Sieg
EVIM Wiesbaden
evangelische Jugend Höntrop, Bochum
Hövi-Land Köln
Rafaelshaus Dormagen
Emil-Frick-Haus Essen

Diakonie Ruhr, Bochum

dobeq Dortmunder Bildungs- Entwicklungs- und Qualifizierungs GmbH

KEZZ Dortmund

Internat Alzen
stationäre Jugendhilfe Fuchsberger, Reichshof

stationäres Kinderhaus Kuckucksnest, Sonsbeck
Planerladen Dortmund

Suchthilfe im Diakonischen Werk Aachen

Bildungszentrum des Handels e.V., Recklinghausen 
 

Berufskollegs

Berufskolleg Ehrenfeld, Köln

erzbischöfliches Berufskolleg, Köln
Klaus-Steilmann-Berufskolleg, Bochum
Berufskolleg Humboldtstr., Köln
Julius-Wegeler-Berufskolleg, Koblenz
St. Ursula-Berufskolleg, Düsseldorf

Adolf-Kolping-Berufskolleg, Kerpen

Berufskolleg Königstr., Gelsenkirchen 

Emschertal Berufskolleg, Herne

 

Gesamtschulen

Elisabeth-Selbert-Gesamtschule, Bonn
Gesamtschule Saarn, Mülheim a.d. Ruhr
Gesamtschule Wesel
Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Moers
Anne-Frank-Gesamtschule, Moers
Willy-Brandt-Gesamtschule, Bottrop
Heinrich-Böll-Gesamtschule, Köln
Gesamtschule Suderich, Recklinghausen
Gesamtschule Bergheim
Gesamtschule Pulheim-Brauweiler
Gesamtschule Voerde
 

Gymnasien

Julius-Stursberg-Gymnasium, Neukirchen-Vlyn
EVB-Gymnasium, Wipperfürth
Gymnasium Netphen, Siegen
Humboldt-Gymnasium, Köln
Gymnasium Broich, Mülheim a.d.Ruhr
Gymnasium Lindlar
König-Luise-Gymnasium, Köln

Geschwister-Scholl-Gymnasium, Aachen
Nikolaus-Ehlert-Gymnasium, Velbert
Friedrich-Spee-Gymnasium, Geldern

Carolus-Magnus-Gymnasium, Übach-Palenberg
 

Realschulen

Liebfrauen-Realschule, Ratingen
Richard-Schirmann-Realschule, Essen
Albert-Schweitzer-Realschule, Solingen
Realschule Haspe, Hagen
Elisabeth-von-Thüringen-Realschule, Brühl
Henry-Ford-Realschule, Köln
Johann-Gutenberg-Realschule, Langenfeld
Fridtjof-Nansen-Realschule, Castrop-Rauxel
Unesco-Realschule, Heiligenhaus
Realschule Kettwig, Essen
Hermann-Vomhof-Realschule, Freudenberg
Realschule an der Wupper, Leichlingen
 

Hauptschulen

Hauptschule Wesseling
Adolf-Kolping-Hauptschule, Frechen
Hauptschule Frechen
GHS Neuenhof, Siegburg
Freiherr-vom-Stein Hauptschule, Herne
Felix-Metzmacher-Hauptschule, Langenfeld
Anton-Schwarz-Hauptschule, Monheim
Rheinschule Rees
 

Grundschulen

Schlossschule Essen
St. Johannes-Schule, Steinfeld
GGS Hillerheide, Recklinghausen
GGS Helmholtzstr., Düsseldorf
GGS Tönisheide, Velbert
Grundschule Vennepoth, Oberhausen
GGS Übach-Palenberg
Christian-Morgenstern-Grundschule, Essen
Volker-Rosin-Grundschule, Düsseldorf
GS Sontumer Str., Velbert
Grundschule Bleialf
GGS Millrath, Erkrath
GGS Kruppstr., Wuppertal
katholische Barbaragrundschule, Duisburg
Grundschule Kettlerstr., Köln
Fährmann-Grundschule, Duisburg
Minoritengrundschule, Ratingen
Christopherus-Grundschule, Langenfeld
GS Flottmannstr. Herne
GGS Anheim, Duisburg
Johannes-Vincken-Grundschule, Weilerswist
Henri-Dunant-Grundschule, Dormagen
Hüttmannschule, Essen
katholische Grundschule Forststr., Köln
katholische Grundschule St. Josef, Bad Honnef
katholische Grundschule Brühl-Pingsdorf
OGS Siegtal, Hennef
katholische Grundschule Flerzheim, Rheinbach

gem. Grundschule Stakerseite, Kaarst 

Gebrüder-Grimm-Grundschule, Grevenbroich

katholische Grundschule Scherpenseel, Übach-Palenberg

Gem. Grundschule Knittkuhl, Düsseldorf

katholische Grundschule Oidtweiler, Baesweiler-Oidtweiler

städtische Kartause Hain Grundschule, Düsseldorf

Gem. Grundschule Kohlkamp, Recklinghausen 

 

Förderschulen

Albert-Schweitzer-Förderschule, Duisburg
Förderschule Bergmannsglück, Gelsenkirchen
Anne-Frank-Förderschule, Frechen
Förderschule Hundertwasser, Gütersloh
 

Sonstige

Lycee technique Ettelbruck, Luxemburg
CNFPC Ettelbruck, Luxemburg
école privée fieldgen, Luxemburg

centre psycho-social et d'accompagnement scolaires, Luxemburg (Nationales Ministerium für Erziehung, Kindheit, Jugend)


Privatpersonen 

 

Teile der Referenzen in langjähriger und guter Kooperation mit Krämer-Trainings.