So funktioniert Deeskalation nicht

Folgendes musst Du tun, damit Deeskalation z.B. am Arbeitsplatz nicht funktioniert:

 

- Du bist total mit Dir selbst beschäftigt und kriegst nicht mit, was um Dich herum passiert oder was Dein (möglicherweise schon hochgefahrener) Gesprächspartner tut. Wenn Du nicht achtsam bist, kannst Du auch nicht frühzeitig intervenieren.

 

- Du hast keine Klarheit darüber, was die nächsten Schritte sind.

 

- Du lässt Dich von dem Auftreten Deines Gegenübers antriggern und steigst verbal voll in die Eskalationsspirale ein.

 

- Du hälst keinerlei Sicherheitsdistanzen ein.

 

- Dir sind die Bedürfnisse Deines Gegenübers total egal und Du kannst nicht erkennen, um welches unerfüllte Bedürfnis es gerade wirklich geht.

 

- Du nimmst die Aussagen und verbalen Angriffe Deines Gegenübers persönlich.

 

- Du bist selbst total gestresst und schon unterschwellig aggressiv.

 

- Du baust Dich selbst vor Deinem Gesprächspartner auf, achtest nicht mehr auf Deine Körpersprache und auf Dein Auftreten.

 

- Du machst Dich total klein und signalisierst, dass Du Angst hast.

 

- Du leierst irgendetwas runter, was Du mal in einer Deeskalationsfortbildung gelernt hast, bist aber total unauthentisch dabei. 

 

- Du hast die Haltung, dass Du in der Kundenkommunikation das Sagen hast und am längeren Hebel sitzt. Diese Überlegenheit zeigst Du Deinem wütenden Gegenüber und gibst ihm keinerlei Raum.

 

- Du hast nur noch Dich im Blick und vergißt Deine Kolleginnen und Kollegen, die möglicherweise auch gefährdet sein könnten.

 

- Du hast kein Wissen darüber, was die Gefahrenfaktoren Deiner Zielgruppe sind.

 

Deeskalation hat tatsächlich viel mit Haltung, Authentizität und auch mit Fähigkeiten zu tun.

 

Du kannst noch soviele Deeskalationsseminare und Deeskalationsfortbildungen besucht haben.

 

Wenn Du nicht an Dir selbst und Deinen Fähigkeiten arbeitest und Dich nicht auch mit Dir auseinandersetzt, wird Deeskalation nicht funktionieren, wenn Du Situationen gerne deeskalieren möchtest.

 

Es geht bei Deeskalation um mehr als nur um die Vermittlung von Methoden. 

 

Zurück