Die Kunst der Konfrontation

Die hohe Kunst der Konfrontation bedeutet:

 

1. komplementären Beziehungsaufbau zu betreiben und maximal wertschätzend zu sein

2. Klar zu sein in den Rahmenbedingungen und in den Verhaltenserwartungen an die Zielgruppe

3. Transparent und offen zu arbeiten

4. Konsequent zu sein und Grenzen zu setzen

5. Konflikte angemessen austragen

6. authentische Rückmeldungen zu geben

7. Sich selbst zu reflektieren und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen

8. sich nicht abzuarbeiten, sondern den Teilnehmern immer die möglichen Wege mit allen Konsequenzen vorzustellen und die Teilnehmer selbst eine Entscheidung treffen zu lassen.

9. Humor und Spaß zu vermitteln

10. bestimmt sein zu können

11. zu motivieren

12. zu führen

 

das spüren auch die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, mit denen Sie arbeiten.

 

Gerade in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen werden Sie durch die Kunst der Konfrontation viel Respekt und Vertrauen erfahren.

 

Sie werden zum Wegweiser für Ihre Zielgruppe und vermitteln unglaublich viel Sicherheit und positive Beziehungserfahrungen, die viele vorher in der Form gar nicht hatten.

Ich garantiere Ihnen, dass Sie auch sehr schwierige Gruppen führen und leiten können, wenn Sie sich auf den Weg machen.

 

Die Kunst der Konfrontation bedeutet einen Weg zu gehen und durch die unterschiedlichen Ebenen, immer mehr zur Meisterin oder zum Meister zu werden und damit mehr Leichtigkeit im Berufs - und Privatleben zu erfahren.

Zurück